12.14. Die Scheinwerfer des Kopflichtes


Die Schrauben der Regulierung der Scheinwerfer des Kopflichtes

1. Die Schraube für die Regulierung in der horizontalen Ebene

2. Die Schraube für die Regulierung in der senkrechten Ebene

Es ist sehr wichtig, damit die Richtung des Strahls der Scheinwerfer des Kopflichtes richtig reguliert war. Bei der falschen Regulierung des Scheinwerfers können den Fahrer des entgegenkommenden Autos blenden und, zum Verkehrsunfall oder ernst bringen, für Sie die Sicht verringern sind teuer.

Die Regulierung der Scheinwerfer des Kopflichtes muss man jede 12 Monate und jedesmal nach der Anlage der neuen Scheinwerfer oder der Reparatur des Vorderteiles der Karosserie des Autos prüfen.

Man muss betonen, dass die Operation nach der Regulierung, beschrieben niedriger, nur eine provisorische Maßnahme ist, bis die Scheinwerfer des Kopflichtes im Werkstattwagen reguliert sein werden, der die notwendige Ausrüstung hat.

Die Regulierung

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Auf diesen Modellen sind zwei Regelungs- Schrauben vorgesehen, ein ist daneben gelegen und kontrolliert die Bewegung nach links – nach rechts und einen unten und kontrolliert die Bewegung nach oben – nach unten. Den Zugang auf ihn kann man hinter dem Scheinwerfer bekommen.
2. Es gibt etwas Methoden der Regulierung der Scheinwerfer des Kopflichtes. Unter Anwendung von der einfachsten Methode, ist die reine Wand, das Klebeband und den ebenen Fußboden notwendig.
3. Kleben Sie zwei Streifen des Klebebands senkrecht auf die Wand nach der Mitte jedes der Scheinwerfer des Kopflichtes, auf der Höhe der Scheinwerfer auf.
4. Kleben Sie den zweiten Streifen des Klebebands auf die Wand horizontal nach dem Zentrum der Scheinwerfer des Kopflichtes auf. Das Band auf die Wand wird es aufzukleben, wenn das Auto aller in einigen Zentimeter von der Wand zu parken leichter sein.
5. Die Regulierung muss man durchführen, wenn das Auto auf der ebenen Oberfläche kostet, in der Entfernung in 8 Meter von der Wand, der Tank soll halb gefüllt sein, und im Auto soll die viel zu schwere Ladung nicht sein.
6. Seit der Regulierung der Scheinwerfer des nahen Lichtes, stellen Sie die Zone des hellsten Lichtes der Scheinwerfer auf 5 cm niedriger als Horizontale und auf 5 cm nach rechts von der senkrechten Linie fest. Die Regelungsschrauben umdrehend, geben Sie nach der geforderten Richtung des Strahls Todesstoß.
7. Bei den aufgenommenen Scheinwerfern des entfernten Lichtes, die Zone der meisten Helligkeit soll genau nach dem Zentrum der senkrechten Streifen, es ist als der horizontale Streifen kaum niedriger. Möglich, Ihnen nicht zu gelingen, die Scheinwerfer festzustellen, so, dass die Richtung des Strahls für das nahe und entfernte Licht der Scheinwerfer genau zu regulieren. Wenn Sie zwischen diesen zwei Regulierungen einen Kompromiss eingehen müssen, vergessen Sie nicht, dass das nahe Licht der Scheinwerfer öfter verwendet wird und hat bolscheje die Bedeutung für die Sicherheit des Fahrens.
8. Nicht verschiebend, wenden sich zu den Experten für die Regulierung der Scheinwerfer des Kopflichtes.

Die Abnahme

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Schalten Sie die Leitung der negativen Klemme des Akkumulators aus.
Die Warnung

Wenn der Stereoplattenspieler Ihres Autos das System der Kodierung hat, prüfen Sie, ob Sie den Kode der Aktivierung des Plattenspielers vor dem Abschalten des Akkumulators wissen.


2. Nehmen Sie das Gitter der Verkleidung des Heizkörpers (ab siehe den Unterabschnitt 11.26).
3. Nehmen Sie stojanotschnuju den Scheinwerfer (ab siehe den Unterabschnitt 12.15).
4. Drehen Sie grubenbau- den Bolzen der Befestigung des Scheinwerfers des Kopflichtes zum Querbalken des Heizkörpers los.
5. Nach der Abnahme stojanotschnogo der Laterne, kann man den Zugang auf zwei Grubenbauseitenmuttern (bekommen sind von den Zeigern angegeben).
6. Erreichen Sie den Scheinwerfer vorwärts, um die Befestigung im unteren Winkel auszuschalten (wird vom Zeiger angewiesen).
7. Nehmen Sie das Lämpchen (ab siehe den Unterabschnitt 12.13).
8. Die Anlage wird in der Rückordnung der Abnahme durchgeführt.