2.7. Die Instandhaltung durch jede die 24000 km oder 12 Monate

Die Prüfung der Bremsen

Außer der periodischen Prüfung der Bremse ist nötig es bei jeder Abnahme des Rads oder bei der Verdächtigung auf ihre anormale Arbeit anzuschauen. Jede der untengenannten Aussagen kann vom möglichen Defekt der Bremsen zeugen:

  – Auf den Druck auf das Bremspedal führt das Auto zur Seite fort;
  – Das Gekreisch oder das Knarren beim Bremsen;
  – Der Bremsweg übertritt die Norm;
  – Die Empfindung der Stöße des Pedals;
  – podtekanije der Bremsflüssigkeit (das Erscheinen der Farbflecks auf der inneren Oberfläche des Reifens).

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Der Bremsleisten der Scheibenbremsen ist mit den eingebauten Anzeigeplatten versorgt. Bei der Verkleinerung der Dicke der Laschen bis zur Höchstplatte verlegen das Gekreisch oder das Knarren. Wenn beim Bremsen solcher Laut klingt, so muss man sofort den Leisten ersetzen, es wird die kostspielige Bremsdisk andernfalls ausfallen.
2. Entlassen Sie die Muttern der Vorderräder.
3. Heben Sie den Vorderteil des Autos und stellen Sie auf die Ständer fest.
4. Nehmen Sie die Vorderräder ab.

Die Scheibenbremsen

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Auf jedem Radsupport der Bremse gibt es zwei Laschen – inner und äusserlich. Die Laschen der Vorderbremsen sind durch die Sehluke im Support sichtbar. Dem Fenster das Stahllineal verwandt, kann man die restliche Dicke messen.
2. Prüfen Sie die Dicke jedes der Laschen, sie oben sowohl unter dem Support als auch durch die Sehluke im Support angeschaut. Wenn es die Dicke der Laschen mehrere Norm gibt, so ersetzen Sie die Laschen.

Die Warnung

Meinen Sie, dass zur Dicke der Laschen die Dicke der Stahlunterlage des Leistens nicht gehört, zu die Lasche sich von den Nieten oder dem Leim zusammennehmen.


3. Wenn die restliche Dicke des Materials der Laschen durch die Sehluke zu bestimmen misslingt es, oder wenn Sie der allgemeine Zustand des Leistens interessiert, so nehmen Sie den Support und den Leisten für die weitere Besichtigung (ab es siehe den Unterabschnitt 9.3 und der Unterabschnitt 9.4).
4. Nach der Abnahme des Leistens waschen Sie von ihrem Reiniger des Bremssystems aus und messen Sie die Dicke der Laschen vom kurzen Stahllineal oder dem Meßschieber.
5. Messen Sie die Dicke der Bremsdisk, überzeugen sich, dass die Disk noch goden zum weiteren Betrieb. Wenn es die Dicke einer beliebigen Disk äusserst zulässig weniger ist (siehe den Unterabschnitt 9.1), so ersetzen Sie die Disk (siehe der Unterabschnitt 9.7). Prüfen Sie den Zustand der Disk unabhängig von seiner restlichen Dicke. Beim Entdecken sadirow, der tiefen Leistung und der Spuren der starken Erwärmung nehmen Sie die Disk und proschlifujte (ab siehe den Unterabschnitt 9.7).
6. Vor der Anlage des Rads prüfen Sie den Zustand aller Schläuche und der Rohrleitungen der Bremskontur, das Vorhandensein auf ihnen der Risse, der Korrosion, podtekani die Flüssigkeiten, der Drehen oder der Überspitzung, besonders an den Aufnahmestellen der Gummischläuche auf den Bremszylinder des Supportes. Überzeugen sich, dass sich die Schläuche und die Hörer auf der ausreichenden Entfernung von den scharfen Kanten, der sich bewegenden Details und der Ausblaserohre befinden. Wenn sich die Schläuche und die Hörer zu sehr unweit der angegebenen Details befinden, so ersetzen Sie otognite die Bremshörer oder sie, sowie prüfen Sie und falls notwendig ersetzen Sie die Details der Vereinigungen (siehe den Unterabschnitt 9.11).

Die hinteren Trommelbremsen

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Für die Prüfung der Dicke der Bremsbeläge der hinteren Bremsen gibt es keine Notwendigkeit, die Bremstrommeln abzunehmen. Erreichen Sie die Gummiblindverschlüsse aus dem Schild der Bremse, und, den Lämpchen geleuchtet, prüfen Sie die Dicke der Laschen. Für die sorgfältigere Prüfung des Zustandes der Laschen der hinteren Bremsen handeln Sie auf folgende Weise.
2. Nehmen Sie die Bremstrommeln (cм ab. Der Unterabschnitt 9.8).
3. Prüfen Sie die Dicke der Bremsbeläge des hinteren Leistens, prüfen Sie das Vorhandensein der Spuren der Verschmutzung von der Bremsflüssigkeit oder dem Schmieren. Wenn die Lasche geklebt ist, so wird die Dicke von der Oberfläche des Leistens bis zur Lasche, wie gezeigt in der Zeichnung, wenn die Lasche priklepana zum Leisten gemessen, so ist ein bestimmender Umfang die Entfernung von den Laschen bis zu den Köpfen der Niete.
4. Wenn es die Dicke klejenych der Laschen 1,5 als mm (oder die Entfernung von den Laschen bis zu den Köpfen der Niete) weniger als 1,5 mm gibt, so ersetzen Sie die Laschen. Die Laschen ist nötig es auch beim Entdecken der Risse, der Glanzoberfläche, oder bei der Verschmutzung mit der Bremsflüssigkeit oder dem Schmieren zu ersetzen. Die Prozedur des Ersatzes ist im Unterabschnitt 9.8 beschrieben
5. Prüfen Sie den Zustand der oberen und unteren Federn des Leistens und die Richtigkeit ihrer Anlage. Beim Entdecken des Dehnens oder der Deformation der Feder ersetzen Sie, sonst wird der Leisten von den Trommeln ungenügend abgeführt werden und es ist schnell, abgenutzt zu werden.
6. Prüfen Sie das Vorhandensein der Spuren podtekani der Bremsflüssigkeit auf den Radzylinder, wofür poddente vorsichtig ist und führen Sie äusserlich uplotnitel des Zylinders ab. Wenn sich unter uplotnitelem die Spuren der Bremsflüssigkeit herausstellen werden, so ersetzen Sie den Zylinder (es siehe der Unterabschnitt 9.9).
7. Prüfen Sie das Vorhandensein auf den Bremstrommeln der tiefen Leistung, der Risse, der Furchen und der gefärbten Grundstücke. Wenn man die Defekte vom Schmirgelpapier, so muss man die Trommeln abnehmen und prototschit in der Werkstatt des Autoservices nicht entfernen darf (bis ins Einzelne ist die Prozedur der Reparatur im Unterabschnitt 9.8 beschrieben).
8. Stellen Sie die Bremstrommeln (fest siehe den Unterabschnitt 9.8).
9. Stellen Sie die Räder fest und kehren Sie die Muttern um.
10. Entfernen Sie die Ständer und senken Sie das Auto.
11. Ziehen Sie die Muttern der Räder mit dem Moment fest, der im Unterabschnitt 9.1 angegeben ist.

Die Prüfung des Vakuumverstärkers der Bremsen

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Setzen Sie sich für das Steuerrad und erfüllen Sie die folgenden Handlungen.
2. Halten Sie den Motor an und drücken Sie auf das Bremspedal mehrmals. Sich dabei der Lauf des Bremspedals zu ändern soll nicht.
3. Drücken Sie auf das Bremspedal und starten Sie den Motor – das Bremspedal soll merklich "vorauseilen".
4. Drücken Sie auf das Pedal und halten Sie den Motor an. Halten Sie das Pedal im Laufe von 30 Sekunden – das Pedal fest weder soll sich ertränken, noch, entlassen werden.
5. Wieder starten Sie den Motor und später 2 Minen halten Sie an. Dann drücken Sie auf das Bremspedal mehrmals wieder, – soll sich der Lauf des Pedals nach jedem Druck verringern.
6. Wenn sich das Verhalten der Bremsen von beschrieben höher unterscheidet, so braucht der Vakuumverstärker oder in Reparatur, oder den Ersatz. Die Ordnung der Abnahme des Vakuumverstärkers ist im Unterabschnitt 9.13 beschrieben.

Die Handbremse

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Langsam heben Sie den Hebel der Handbremse bis zum Anschlag und zählen Sie die Anzahl der Nasenstüber auf. Wenn die Zahl der Nasenstüber der Norm entspricht, so ist die Handbremse richtig reguliert. Andernfalls muss man die Handbremse (der cm den Unterabschnitt 9.14) regulieren.
2. Die Handbremse kann man auch prüfen, das Auto auf dem steilen Aufstieg festgestellt, es auf die Handbremse gestellt und den Bedienungshebel des Kontrollpunkts in die neutrale Lage übersetzt. Wenn das Auto beginnen wird, sich vom Auftragen, so muss man die Handbremse (der cm den Unterabschnitt 9.14 regulieren zu bewegen).