2.9. Die Instandhaltung durch jede die 100000 km oder 4 Jahre

Die Prüfung und die Regulierung der Spielraüme der Ventile


Der Kolben des 1. Zylinders in WMT des Taktes der Kompression

Wenn sich der Kolben des 1. Zylinders in WMT des Taktes der Kompression befindet kann man die Spielraüme der Abschlußventile der 1. und 3. Zylinder, sowie der Einlassventile der 1. und 2. Zylinder prüfen

Der Kolben des 4. Zylinders in WMT des Taktes der Kompression

Wenn sich der Kolben des 4. Zylinders in WMT des Taktes der Kompression befindet kann man die Spielraüme der Abschlußventile der 2. und 4. Zylinder, sowie der Einlassventile der 3. und 4. Zylinder prüfen

Die Warnung

Für die Regulierung der Spielraüme der Ventile wird die spezielle Verwendung für otschatija tolkatelej benötigt.


Die Dicke und die Nummer der fernbetätigen an die Ersatzteile gelieferten Verlegungen

Die Nummer der Verlegung
Die Dicke, mm (ist vor den Klammern angegeben)
1
2.55 (0.1004)
2
2.60 (0.1024)
3
2.65 (0.1043)
4
2.70 (0.1063)
5
2.75 (0.1083)
6
2.80 (0.1102)
7
2.85 (0.1122)
8
2.90 (0.1142)
9
2.95 (0.1161)
10
3.00 (0.1181)
11
3.05 (0.1201)
12
3.10 (0.1220)
13
3.15 (0.1240)
14
3.20 (0.1260)
15
3.25 (0.1280)
16
3.30 (0.1299)

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Schalten Sie die Batterie von der Masse aus.
2. Schalten Sie die Hochspannungsleitungen (siehe den Unterabschnitt 2.8.3) und obespetschte den Zugang auf den Deckel des Kopfes der Zylinder aus, alle notwendigen Details abgenommen.
3. Die Grundstücke Produjte neben den Zündkerzen von der zusammengepressten Luft, um alle Verschmutzungen zu entfernen, die in den Zylinder geraten können. Ziehen Sie die Zündkerzen (heraus siehe den Unterabschnitt 2.8.2).
4. Nehmen Sie den Deckel des Kopfes der Zylinder (ab siehe den Unterabschnitt 3.1.1.3).
5. Stellen Sie den Kolben des 1. Zylinders in WMT des Taktes der Kompression (fest siehe den Unterabschnitt 3.1.1.2).
6. Wenn sich der Kolben des 1. Zylinders in WMT des Taktes der Kompression befindet, kann man die Spielraüme der Abschlußventile 1 und 3. Zylinder, sowie der Einlassventile 1 und 2. Zylinder (prüfen siehe die Abb. den Kolben des 1. Zylinders in WMT des Taktes der Kompression).
7. Messen Sie schtschupom die Spielraüme in den Ventilen. Beim normalen Spielraum schtschup soll mit der kleinen Bemühung gehen. Zeichnen Sie jene Spielraüme auf, die der Norm nicht entsprechen. Später werden als diese Daten für die Berechnung der Dicke der fernbetätigen Verlegungen verwendet werden.
8. Prowernite kolenwal auf 1 Wendung vereinen Sie die Einstelzeichen eben. Messen Sie schtschupom die Spielraüme in den übrigen Ventilen. Wenn sich der Kolben des 4. Zylinders in WMT des Taktes der Kompression befindet, kann man die Spielraüme der Abschlußventile 2 und 4. Zylinder, sowie der Einlassventile 3 und 4. Zylinder (prüfen siehe die Abb. den Kolben des 4. Zylinders in WMT des Taktes der Kompression).
9. Nach der Messung der Spielraüme prowernite kolenwal so, dass war das Fäustchen raspredwala des ersten Ventiles, dessen Spielraum reguliert werden wird, senkrecht nach oben, zur Seite von tolkatelja gerichtet.
10. Drehen Sie tolkatel um so, dass die Herausnahme zur Seite der Kerze gewandt war. Dann mit Hilfe der Zange und des Schulterblattes der Verwendung otoschmite tolkatel. Die Zange der Verwendung festzustellen da es auf der Aufnahme vorgeführt ist, die längere Ergreifung der Zange soll obschimat den unteren Teil des Fäustchens raspredwala, und die kurze Ergreifung obschimajet den oberen, stoßenden Teil des Fäustchens. Otoschmite tolkatel, rukojati die Zecken zusammengepresst, dann, uprite das Schulterblatt der Verwendung in tolkatel, es in otschatom die Lage dadurch festhaltend, eben nehmen Sie die Zange ab.
11. Mit Hilfe des kleinen Schraubenziehers oder der Pinzette erreichen Sie die fernbetätige Verlegung tolkatelja. Meinen Sie, dass die Verwendung mit dem Drahthaken-Riegel vervollständigt wird, der sich auf rukojati der Zange bekleidet und lässt zu, tolkatel in otschatom die Lage bei der Entfernung der Verlegung festzulegen.
12. Erreichen Sie die Verlegung von der Pinzette oder dem Magnet.
13. Messen Sie von der Meßschraube die Dicke der abgenommenen fernbetätigen Verlegung. Dann bestimmen Sie nach den untenangeführten Formelen die Dicke der fernbetätigen Verlegung, bei der der Spielraum im Ventil dem Normativen entsprechen wird:
N =Т + (А-V)
T – die Dicke der abgenommenen fernbetätigen Verlegung
Und – der gemessene Spielraum
N – die Dicke der neuen fernbetätigen Verlegung
V – der geforderte Spielraum in zwischen dem Ventil und tolkatelem (ist im Unterabschnitt 2.1 angegeben)
14. Wählen Sie die Verlegung aus so, dass die Dicke der einsteilbaren fernbetätigen Verlegung wie war es ist näher zu rechen- möglich. Vom Hersteller an die Ersatzteile werden die Verlegungen mit 17 rasmernych der Gruppen geliefert, die Dicke liegt in den Grenzen von 2,5 mm bis zu 3,3 mm und unterscheidet sich auf 0,05 mm (es siehe die Tabelle die Dicke und die Nummer der fernbetätigen an die Ersatzteile gelieferten Verlegungen).

Die Warnung

Die Anzahl der erworbenen Verlegungen kann man, wenn verringern die Dicke jedes der Verlegungen sorgfältig zu messen und es ist einfach, von den Stellen zu tauschen. Die Verlegung tolkatelja eines Ventiles, bei dem der Spielraum der Norm nicht entspricht, kann zu tolkatelju anderen Ventiles herankommen.


15. Stellen Sie die Zange der Verwendung fest da es auf der Zeichnung, so, dass die lange Ergreifung der Zange obschimal den unteren Teil des Fäustchens raspredwala, und die kurze Ergreifung – den obere, stoßende Teil des Fäustchens angewiesen wird. Otoschmite tolkatel, rukojati die Zecken zusammengepresst eben stellen Sie die neue Verlegung (fest dabei meinen Sie, man dass die Verlegung feststellen kann, auf rukojati die Zecken den Haken aus dem Satz der Verwendung angezogen). Prüfen Sie den Spielraum zwischen dem Ventil und tolkatelem, um sich in der Richtigkeit der Auslese der Verlegung zu überzeugen.
16. Wiederholen Sie die Prozedur für die übrigen Ventile, die Spielraüme in die der Norm nicht entsprachen.
17. Stellen Sie alle abgenommenen Details (die Kerze, die Hochspannungsleitungen, die Spitzen u.a.) in der Rückordnung fest.