3.1.1.9. Raspredwaly und tolkateli (die Motoren 1,3)


Die Reihenfolge des Zuges der Bolzen kryschek stütz- schejek raspredwala der Abschlußventile (die Motoren 1,3)


Die Reihenfolge des Zuges der Bolzen kryschek stütz- schejek raspredwala der Einlassventile (die Motoren 1,3)


Die Einstelzeichen auf den Zahnrädern raspredwalow der Einlass- und Abschlußventile


Zwei Sätze der Einstelzeichen auf den Motoren die 1,3 l

Bei der gegenseitigen Orientierung wird es raspredwalow verboten, die Einstelzeichen zu verwenden, die für andere Ziele vorbestimmt sind.
A.Raspredwal der Abschlußventile
B. Raspredwal der Einlassventile
1. Die Einstelzeichen
2. Die Einstelzeichen WMT

Die Warnung

Vor der Ausführung der Arbeiten bereiten Sie zwei Bolzen mit dem Schnitzwerk 6х1 mm und der Länge 15–20 mm vor, die bei der Auseinandersetzung wie hilfs- verwendet werden werden.


Die Abnahme

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Nehmen Sie den Deckel des Kopfes des Blocks der Zylinder (ab siehe den Unterabschnitt 3.1.1.3).
2. Stellen Sie den Kolben des 1. Zylinders in WMT des Taktes der Kompression (fest siehe den Unterabschnitt 3.1.1.2).
3. Nehmen Sie den Zündverteiler (ab siehe den Unterabschnitt 3.3.6). Nehmen Sie das getriebene Zahnrad raspredwala (siehe den Unterabschnitt 3.1.1.8) und den gezahnten Riemen (ab siehe den Unterabschnitt 3.1.1.6).
4. Messen Sie axial ljuft jeden raspredwalow mit Hilfe des Anzeigekopfes. Stellen Sie den Indikator auf die Null fest. Schütteln Sie raspredwal mit der Kraft in der längslaeufigen Richtung (auf sich und von sich) und bestimmen Sie axial ljuft. Wenn ljuft äusserst zulässig übertritt, so unterliegen raspredwal und (oder) der Kopf des Blocks der Zylinder dem Ersatz.
5. Drehen Sie raspredwal um so, dass die technologische Öffnung unter den Hilfsbolzen senkrecht nach oben gewandt war. In dieser Lage raspredwala sollen sich die Fäustchen des ersten und dritten Zylinders unter dem Einfluß von den Federn in tolkateli mit den identischen Bemühungen sträuben.

Die Warnung

Raspredwal muss man gerade in solcher Lage, damit bei der Abnahme raspredwala ausstellen, den Bruch des Kopfes der Zylinder oder am meisten raspredwala zu vermeiden.


6. Wenden Sie vier Bolzen ab und nehmen Sie die Flure des Deckels stütz- schejek raspredwalow der Abschluß- und Einlassventile ab. Erreichen Sie den Blindverschluss raspredwala der Einlassventile, nehmen Sie das Netz raspredwala der Abschlußventile ab.
7. Befestigen Sie das Hilfszahnrad am Hauptzahnrad im Voraus vom vorbereiteten Bolzen mit dem Schnitzwerk М6 und der Länge 15–20 mm, es in die Schnitzöffnung im Hauptzahnrad raspredwala eingeschraubt.
8. In der Reihenfolge rückgängig angegeben (siehe die Abb. die Reihenfolge des Zuges der Bolzen kryschek stütz- schejek raspredwala der Abschlußventile (die Motoren 1,3) wenden Sie für etwas Aufnahmen die Bolzen übrig kryschek stütz- schejek raspredwala der Abschlußventile ab. Wenden Sie jeden Bolzen auf 1/4 Wendungen für eine Aufnahme ab, bis sich die Bolzen von der Hand abwenden werden. Nehmen Sie des Deckels ab, sie senkrecht nach oben gehoben.

Die Warnung

Nach dem Maß otpuskanija der Bolzen des mittleren Deckels überzeugen sich, dass raspredwal identisch beginnt, in den Stützen in der senkrechten Richtung den Platz zu wechseln. Wenn irgendwelche schejka raspredwala frei aufhört, den Platz zu wechseln, oder wird raspredwal mit der Verkantung (befreit was sich nach den Fäustchen findet), so wiederholen Sie die Prozedur otworatschiwanija der Bolzen kryschek stütz- schejek, vorläufig sie mit dem aufgegebenen Moment in der angegebenen Reihenfolge festgezogen. Es wird verboten, raspredwal unter Ausnutzung der Bemühung herauszuziehen.


9. Erreichen Sie raspredwal der Abschlußventile, es nach oben aufgehoben.
10. In der Reihenfolge, rückgängig angegeben (siehe die Abb. die Reihenfolge des Zuges der Bolzen kryschek stütz- schejek raspredwala der Einlassventile (die Motoren 1,3) wenden Sie für etwas Aufnahmen die Bolzen übrig kryschek stütz- schejek raspredwala der Einlassventile ab. Wenden Sie jeden Bolzen auf 1/4 Wendungen für eine Aufnahme ab, bis sich die Bolzen von der Hand abwenden werden. Nehmen Sie des Deckels ab, sie senkrecht nach oben gehoben.
11. Reiben Sie vom Öl die Regelungsscheiben tolkatelej ab, tragen Sie die Zeichen vom Marker auf und nehmen Sie tolkateli und die Regelungsscheiben ab.
12. Sie bewahren des Deckels stütz- schejek, tolkateli und der Scheibe in jener Ordnung, in der diese Details bestimmt waren,
13. Drücken Sie raspredwal der Einlassventile für schestigrannuju schejku in den Schraubstock mit den weichen Schwämmen zu.
14. Vom Schlüssel mit zwei hartnäckigen Stiften drehen Sie das Hilfszahnrad im Uhrzeigersinn um, dann wenden Sie den Hilfsbolzen ab, der das Haupt- und Hilfszahnrad festigt, und vorsichtig schwächen Sie die Bemühung, dem Hilfszahnrad ermöglichend, sich gegen den Uhrzeigersinn bis zur vollen Befreiung der Feder umzudrehen.
15. Ziehen Sie den Sperrring des Hilfszahnrades heraus, speziell passatischami geltend.
16. Nehmen Sie die spannkräftige Scheibe (1), das Hilfszahnrad (2) und die Feder des Hilfszahnrades (3 ab).

Die Prüfung des Zustandes der Details

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Messen Sie die Entfernung zwischen den Enden der Feder des Hilfszahnrades im freien Zustand und vergleichen Sie mit dem Normativen. Wenn sich die Entfernung von normativ unterscheidet, so ersetzen Sie die Feder.
2. Prüfen Sie den Zustand der Regelungsverlegungen und tolkatelej. Das Vorhandensein skolow und der tiefen Leistung wird nicht zugelassen.
3. Messen Sie den Durchmesser jeder tolkatelja, dann messen Sie den Durchmesser der verknüpften Öffnung im Kopf der Zylinder. Bestimmen Sie die Spielraüme in tolkateljach wie die Verschiedenheit des Durchmessers der verknüpften Öffnung im Kopf der Zylinder und des Durchmessers tolkatelja. Wenn der Spielraum die Norm übertritt, so ist nötig es tolkatel (tolkateli) oder den Kopf der Zylinder zu ersetzen.
4. Prüfen Sie das Vorhandensein auf stütz- schejkach und die Fäustchen raspredwala der Spuren des Verschleißes – borosdok, der Vertiefungen, nawolakiwanija des Metalls und der Spuren der Überhitzung (der Grundstücke der bläulichen Farbe, oder der gefärbten Grundstücke). Prüfen Sie das Vorhandensein auf jedem Fäustchen otslojenija der abgehärteten Schicht.
5. Messen Sie von der Meßschraube den Umfang jedes Fäustchens raspredwala und vergleichen Sie die Umfänge mit den Normativen. Wenn es der Umfang selbst wenn ein Fäustchen normativ ist weniger, so ersetzen Sie raspredwal.
6. Messen Sie von der Meßschraube den Durchmesser stütz- schejek raspredwala und vergleichen Sie die Umfänge mit den Normativen. Wenn es der Durchmesser selbst wenn eine stütz- schejki normativ ist weniger, so ersetzen Sie raspredwal.
7. Prüfen Sie die Spielraüme in stütz- schejkach für jeden raspredwala.
8. Reinigen Sie stütz- schejki raspredwala und des Deckels stütz- schejek im Lösungsmittel für die Lacke oder im Azeton.
9. Vorsichtig legen Sie raspredwal () in den Kopf des Blocks der Zylinder ohne tolkatelej, der Regelungsscheiben und des Hilfszahnrades raspredwala der Einlassventile. Das Vorhandensein des Öls auf schejkach wird nicht zugelassen.
10. Quer über jede stütz- schejki raspredwala legen Sie die Abschnitte plast- kalibrowotschnoj des Drahtes "Plastigauge".
11. Stellen Sie des Deckels stütz- schejek raspredwalow fest so, dass die Zeiger zur Seite des gezahnten Riemens gerichtet waren.
12. Ziehen Sie die Bolzen mit dem aufgegebenen Moment fest, jeden Bolzen auf 1/4 Wendungen für eine Aufnahme umdrehend.

Die Warnung

Die Wendung raspredwala mit dem eingestellten Plastkaliber wird nicht zugelassen.


13. Wenden Sie die Bolzen ab und nehmen Sie des Deckels ab.
14. Vergleichen Sie die Breite des zerdrückten Drahtes (an der breitesten Stelle) mit der Skala auf der Verpackung.
15. Wenn der Spielraum selbst wenn in einem schejek die Norm übertritt, so unterliegen raspredwal und (oder) der Kopf des Blocks der Zylinder dem Ersatz.
16. Soskrebite vom Nagel oder dem Plaststoff, die Reste des Plastes, kratzen Sie stütz- schejku oder die innere Oberfläche des Deckels dabei nicht.
17. Bei vorübergehend bestimmt kryschkach stütz- schejek prüfen Sie den Spielraum im Eingriff der Zahnräder raspredwalow. Den Schlüssel einen raspredwalow für schestigrannuju schejku festhaltend, prüfen Sie die Größe der Umstellung des Zahnrades anderer raspredwala. Das Ergebnis vergleichen Sie mit dem Normativen. Wenn der Spielraum als die Norm höher ist, so ersetzen Sie beider raspredwala.

Die Anlage

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Sammeln Sie raspredwal der Einlassventile mit den Federn und dem Hilfszahnrad. Stellen Sie die spannkräftige Scheibe (1 fest), das Hilfszahnrad (2) und die Feder des Hilfszahnrades (3) (das Foto links), festigen Sie alle Details vom Sperrring (das Foto rechts).
2. Kehren Sie den Hilfsbolzen um, sich nach dem Punkt 7 des gegenwärtigen Unterabschnitts richtend.
3. Stellen Sie tolkateli auf die vorigen Stellen fest, vorläufig tolkateli mit dem Schmieren auf der Grundlage dissulfida des Molybdäns, die Öffnungen im Kopf der Zylinder eingeschmiert. Überzeugen sich in der Unversehrtheit der Regelungsverlegungen auf tolkateljach.
4. Schmieren Sie stütz- schejki und die Fäustchen raspredwala der Einlassventile mit dem Schmieren auf der Grundlage dissulfida des Molybdäns, oder dem Montageschmieren ein.
5. Sorijentirujte raspredwal der Einlassventile so, dass war die technologische Öffnung unter den Bolzen in der äussersten oberen Lage gelegen, dann stellen Sie raspredwal auf den Kopf der Zylinder fest.
6. Stellen Sie des Deckels raspredwala der Einlassventile fest (außer dem Flur,) auf die vorigen Stellen, die Numerierung und die Orientierung der Zeiger beachtend, die zur Seite des gezahnten Riemens gerichtet sein sollen.
7. Gleichmäßig in etwas Aufnahmen und die Reihenfolge beachtend, (siehe die Abb. die Reihenfolge des Zuges der Bolzen kryschek stütz- schejek raspredwala der Einlassventile (die Motoren 1,3 ziehen Sie die Bolzen bis zum vollen Kontakt kryschek mit dem Kopf der Zylinder fest. Endgültig ziehen Sie die Bolzen bis fest.
8. Stellen Sie tolkateli der Abschlußventile auf die vorigen Stellen fest, vorläufig tolkateli mit dem Schmieren auf der Grundlage dissulfida des Molybdäns eingeschmiert. Überzeugen sich in der Unversehrtheit der Regelungsverlegungen auf tolkateljach.
9. Schmieren Sie stütz- schejki und die Fäustchen raspredwala der Abschlußventile mit dem Schmieren auf der Grundlage dissulfida des Molybdäns, oder dem Montageschmieren ein.
10. Vereinen Sie die Einstelzeichen auf den Zahnrädern der Einlass- und Abschlußventile (siehe die Abb. die Einstelzeichen auf den Zahnrädern raspredwalow der Einlass- und Abschlußventile).

Die Warnung

Auf einigen Motoren existiert zwei Sätze der Zeichen. Verfolgen Sie das, dass die nötigen Zeichen vereint sind (siehe die Abb. Zwei Sätze der Einstelzeichen auf den Motoren 1,3).


11. Prowernite das Zahnrad abschluß- raspredwala nach dem Zahnrad einlass- und stellen Sie abschluß- raspredwal in prototschki die Köpfe der Zylinder unter stütz- schejki, dabei ein wenig gleichmäßig fest drehen Sie das Zahnrad einlass- raspredwala auf den identischen Winkel in beiden Richtungen um.
12. Stellen Sie des Deckels abschluß- raspredwala fest (außer dem Flur,) auf die vorigen Stellen, die Numerierung und die Orientierung der Zeiger beachtend, die zur Seite des gezahnten Riemens gerichtet sein sollen.
13. Kehren Sie die Bolzen bis zum vollen Kontakt kryschek mit dem Kopf der Zylinder um. Kehren Sie die Bolzen gleichmäßig in etwas Aufnahmen um, die Reihenfolge für den Zug der Bolzen beachtend. Endgültig ziehen Sie die Bolzen bis fest.
14. Wenden Sie den Hilfsbolzen der Befestigung der Haupt- und Hilfszahnräder raspredwala der Einlassventile ab.
15. Tragen Sie germetik als RTV auf die Kontaktoberfläche des Vorderdeckels raspredwala der Einlassventile mit dem Kopf der Zylinder auf.

Die Warnung

Der Deckel soll sofort nach dem Auftragen germetika, bis zu seinem Erhärten festgestellt werden.


16. Stellen Sie den Vorderdeckel und gleichmäßig fest, in etwas Aufnahmen und die Reihenfolge beachtend, ziehen Sie zwei Bolzen der Befestigung bis zum vollen Kontakt des Deckels mit dem Kopf der Zylinder fest. Endgültig ziehen Sie die Bolzen bis fest.
17. Stellen Sie den Blindverschluss im Vorderteil raspredwala der Einlassventile fest.
18. Ziehen Sie die Bolzen kryschek raspredwala der Einlassventile in etwas Aufnahmen mit dem aufgegebenen Moment in der angegebenen Reihenfolge (fest siehe die Abb. die Reihenfolge des Zuges der Bolzen kryschek stütz- schejek raspredwala der Einlassventile (die Motoren 1,3).
19. Ölen Sie die Arbeitskanten des neuen Netzes für den Motor oder dem universellen Schmieren und sapressujte das neue Netz in den Kopf der Zylinder ein. Die Oberfläche des Netzes nach sapressowki soll sapodlizo mit der Oberfläche des Kopfes der Zylinder sein.
20. Tragen Sie germetik als RTV auf die Kontaktoberfläche des Vorderdeckels raspredwala der Abschlußventile mit dem Kopf der Zylinder auf. Stellen Sie den Vorderdeckel und gleichmäßig fest, in etwas Aufnahmen und die Reihenfolge beachtend, ziehen Sie zwei Bolzen der Befestigung bis zum vollen Kontakt des Deckels mit dem Kopf der Zylinder fest. Endgültig ziehen Sie die Bolzen bis fest.

Die Warnung

Der Deckel soll sofort nach dem Auftragen germetika, bis zu seinem Erhärten festgestellt werden.


21. Ziehen Sie die Bolzen kryschek raspredwala der Abschlußventile in etwas Aufnahmen bis zur Errungenschaft des aufgegebenen Momentes (siehe den Unterabschnitt 3.1.1.1), in der angegebenen Reihenfolge (fest siehe die Abb. die Reihenfolge des Zuges der Bolzen kryschek stütz- schejek raspredwala der Abschlußventile (die Motoren 1,3).
22. Prowernite raspredwaly auf einer-zwei vollen Wendung prüfen Sie die Vereinigung der Einstelzeichen eben. Die Zeichen sollen vereint werden.
23. Stellen Sie auf raspredwal der Abschlußventile das getriebene Zahnrad fest und ziehen Sie den Bolzen des Zahnrades mit dem Moment fest, der im Unterabschnitt 3.1.1.1 angegeben ist. Bei dem Zug des Bolzens halten Sie raspredwal vom Schlüssel für schestigrannuju schejku fest.
24. Stellen Sie den gezahnten Riemen (fest siehe den Unterabschnitt 3.1.1.6).
25. Die übrigen Operationen nach der Anlage werden in der Rückordnung erfüllt.