3.3.4. Die Zündanlage

Die Details der kontaktlosen Zündanlage mit dem äußerlichen elektronischen Block

1. Der Kondensator
2. Der Träger der Befestigung der Leitung
3. Die Verlegung
4. Die Zündspule
5. Der Körper des Verteilers in der Gebühr
6. Begunok
7. Der Deckel des Zündverteilers
8. Die protiwopylewoj Kappe der Zündspule

Die Details der kontaktlosen Zündanlage mit dem eingebauten elektronischen Block

1. Die Verlegung
2. Der Kondensator
3. Krnschtejn die Befestigungen der Leitung
4. Der Block der elektronischen Zündung
5. Der Deckel des Verteilers
6. Der Körper des Verteilers in der Gebühr
7. Die protiwopylewoj Kappe der Zündspule
8. Kauschka die Zündungen
9. Die Leitung des Verteilers
10. Begunok

Die Autos, die in der gegenwärtigen Führung betrachtet werden, sind von zwei Typen der Zündanlagen – das System mit dem äußerlichen elektronischen Block und das System mit dem inneren Block der Zündung ausgestattet. Die Letzten unterscheiden sich dadurch, dass der elektronische Block der Zündung (der Kommutator) in den Körper des Zündverteilers eingebaut ist. Auf beiden Systemen ist die Zündspule innerhalb des Verteilers fertig montiert.

Ins System der elektronischen Zündung gehen ein:

      – Das Zündschloß;
      – Die Batterie;
      – Der Block der elektronischen Zündung;
      – Der Induktionssensor;
      – Die Zündspule;
      – Die Leitungen niederspannungs- (primär) der Kette und hochspannungs- (nochmalig) der Kette;
      – Der Zündverteiler und die Zündkerzen.

Die Arbeit der Zündanlage verwaltet der elektronische Prozessorblock (der jesm-Block). Der jesm-Block gewährleistet die automatische Regulierung des Winkels des Zuvorkommens der Zündung entsprechend den Signalen von den Sensoren, die verschiedene Kennwerte des Motors (solche wie die Zahl der Wendungen, den Umfang der eingesaugten Luft, die Temperatur der kühlenden Flüssigkeit prüfen u.a.). Solches System heißt von der Zündanlage mit der Röhrensteuerung vom Moment der Zündung (System ESA).

Die kontaktlosen Zündanlagen werden auf zwei Gruppen – das System mit dem eingebauten elektronischen Block der Zündung und des Systems mit dem äußerlichen elektronischen Block (unterteilt siehe die Abb. des Details der kontaktlosen Zündanlage mit dem äußerlichen elektronischen Block und die Abb. des Details der kontaktlosen Zündanlage mit dem eingebauten elektronischen Block). Vor dem Ersatz eines beliebigen Details der Zündanlage überzeugen sich, dass alle Prüfungen in vollem Umfang erfüllt sind und dass man das vorliegende Detail ersetzen muss. Es ist mit dem hohen Wert der Details, sowie damit verbunden, dass der Rückgabe sie in der Regel nicht unterliegen.


Die Warnung

Bei der Ausführung der Prüfungen ist nötig es und der Reparatur der Zündanlage die folgenden Regeln der Sicherheit zu achten:

      – Bei der Absage des Starts des Motors geben Sie die Zündung aufgenommen für die Zeit bolscheje 10 Minuten nicht ab;
      – Schließen Sie das Tachometer entsprechend der Instruktion des Herstellers (an vor der Erwerbung des Tachometers konsultieren Sie sich im Dienst des Autoservices des Dealers);
      – Lassen Sie die Berührung der Schlussfolgerungen der Zündspule mit der Masse (nicht zu es ist der Ausfall des Blocks der elektronischen Zündung und der Spule andernfalls möglich);
      – Es wird verboten, die Batterie von der Masse auf dem arbeitenden Motor abzuschalten;
      – Ständig folgen Sie darauf, dass der Block der elektronischen Zündung mit der Masse sicher verbunden ist.


Die Prüfung

Die Warnung

Die Zündanlage produziert die sehr hohe Anstrengung, deshalb, bei der Ausführung der Arbeiten ist nötig es die besondere Vorsicht zu beachten. Die potentielle Gefahr stellen nicht nur den Block der elektronischen Zündung, die Spule, den Verteiler und die Hochspannungsleitungen, sondern auch solche Zubehörteile wie die Spitzen der Hochspannungsleitungen, das Tachometer, und andere Kontrollapparaturen vor.


DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Wenn der Motor nicht gestartet wird, und schließen Sie den Starter energisch proworatschiwajet kolenwal, so schalten Sie die Hochspannungsleitungen von den Kerzen aus und an ihn den kalibrierten Entlader für die Prüfung der Zündung (an existiert im Verkauf). Verbinden Sie eine der Schlussfolgerungen des Entladers mit dem Bolzen oder dem metallischen Träger auf dem Motor. Beim Fehlen des Testentladers schalten Sie die Leitung von einer der Kerzen aus, führen Sie die isolierende Spitze ab und legen Sie die Leitung vom isolierten Instrument in der Entfernung neben 6,0 mm vom entblößten Grundstück der Masse fest.
2. Prowernite kolenwal vom Starter folgen Sie auf den Entlader oder die Leitung der Kerze eben. Es soll der intensive Funke der blauen Farbe erscheinen.
3. Wenn es den Funken gibt, so wird auf die Kerzen die notwendige Anstrengung (gereicht prüfen Sie die übrigen Leitungen, um sich in der Intaktheit des Deckels des Verteilers und begunka zu überzeugen). Ziehen Sie die Kerzen heraus und prüfen Sie sie (siehe den Unterabschnitt 2.8.2).
4. Wenn der Funke fehlt, oder prüfen Sie iskroobrasowanije labil, so nehmen Sie den Deckel des Verteilers ab und den Zustand des Deckels und begunka (der Unterabschnitt 2.8.3). Bei dem Entdecken der Feuchtigkeit reiben Sie nassucho den Deckel und begunok ab, stellen Sie den Deckel auf die Stelle fest und wiederholen Sie die Prüfung.
5. Wenn es keine Funken nach vorig gibt, so schalten Sie vom Deckel des Verteilers die Hochspannungsleitung der Zündspule aus und schließen Sie die Leitung an den Testentlader (an stellen Sie die Leitung der Kerze auf die Stelle fest). Wiederholen Sie die Tests. Beim Fehlen des Entladers legen Sie die Leitung der Spule vom isolierten Instrument in der Entfernung neben 6,0 mm vom entblößten Grundstück der Masse fest.
6. Wenn der Funke erschienen ist, so kann Grund der Defekt des Deckels des Verteilers oder begunka sein.
7. Beim Fehlen des Funkens prüfen Sie die ganze Leitung der primären Kette der Zündspule, überzeugen sich in der Sauberkeit und der Zuverlässigkeit der Vereinigungen. Ob prüfen Sie es handelt die Anstrengung auf die Spule vom Zündschlüssel. Prüfen Sie die Zündspule (siehe den Unterabschnitt 3.3.5) und den Induktionssensor des Verteilers (siehe den Unterabschnitt 3.3.9). Erfüllen Sie die notwendige Reparatur und wiederholen Sie den Test.
8. Wenn der Funke nach dem Vorigen fehlt, so ersetzen Sie die Leitung verbindend die Zündspule und den Deckel des Verteilers (prüfen Sie den Widerstand der Leitung vergleichen Sie und mit der normativen Bedeutung, die im Unterabschnitt 2.1) angegeben ist. Wenn der Ersatz der Leitung auf wissentlich intakt das Ergebnis nicht gibt, so ist der elektronische Block der Zündung fehlerhaft.
9. Ob prüfen Sie es wird die Anstrengung von der Batterie auf den elektronischen Block beim Einschluss der Zündung gereicht. Wenn die Anstrengung fehlt, so ersetzen Sie den elektronischen Block (siehe den Unterabschnitt 3.3.8).