6.5.8. Der Sensor der Detonation

Die Abweichung oktanowogo die Zahlen von der Norm in den modernen Marken des Benzins kann die Detonation im Motor herbeirufen. Die Detonation manchmal nennen "die Explosion vom Funken". Beim Fehlen der Detonation signalisiert der Sensor die Anstrengungen in die Steuereinheit, die die optimale Anlage des Winkels der Zündung gewährleistet. Wenn der Sensor der Detonation die anomalen Plätschern des Drucks (die Detonationen) registriert es geschieht die Abschaltung von der Steuereinheit und verringert sich der Winkel des Zuvorkommens der Zündung bis zum Verschwinden der Detonation. Bei beliebigen Störungen in der Arbeit des Sensors ins Gedächtnis schreibt sich der Kode 52 ein.

Die Prüfung

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Der Sensor der Detonation (ist vom Zeiger angegeben) ist von der inneren Seite des Motors (seitens der Scheidewand der motorischen Abteilung), unter dem aufsaugenden Kollektor bestimmt. Für den Zugang auf den Sensor der Detonation muss man den Deckel des aufsaugenden Kollektors und den aufsaugenden Kollektor (abnehmen siehe den Unterabschnitt 3.1.1.4).
2. Schalten Sie den Widerstandsmesser zur Schlussfolgerung des Sensors und zum Körper an. Das Gerät soll die abgestellte Kette vorführen.
3. Wenn die Kette geschlossen ist, so ersetzen Sie den Sensor.