7.1.4. Der Schalter der Rückscheinwerfer

Die Prüfung

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Der Schalter der Rückscheinwerfer ist über der Getriebe gelegen.
2. Drehen Sie den Schlüssel im Zündschloß in die Lage On um und werden die Sendung des Rückwärtsgangs aufnehmen. Der Schalter soll die Kette und die Rückscheinwerfer schließen sollen aufflammen.
3. Wenn die Scheinwerfer nicht aufflammen, prüfen Sie die Schutzvorrichtung der Rückscheinwerfer (siehe den Unterabschnitt 12.1).
4. Wenn es die Schutzvorrichtung in Ordnung sein ist, prüfen Sie, damit dem Schalter die Anstrengung (bei der aufgenommenen Zündung anwesend war).
5. Wenn die Anstrengung fehlt, prüfen Sie die Anschlussleitungen zwischen der Schutzvorrichtung und dem Schalter; wenn die Anstrengung anwesend ist, werden die Sendung des Rückwärtsgangs aufnehmen und prüfen Sie, ob den Schalter die Kette geschlossen hat.
6. Wenn der Schalter die Kette nicht schließt, ersetzen Sie es; wenn es der Schalter in Ordnung sein ist, prüfen Sie, brennt selbst wenn einer der Rückscheinwerfer.
7. Wenn nur ein Scheinwerfer brennt, ersetzen Sie das Lämpchen anderen Scheinwerfers; wenn beide Scheinwerfer nicht brennen, ist es möglich, dass die Lämpchen beider Scheinwerfer durchgebrannt sind, aber ist es doch wahrscheinlicher, dass die Leitung zerrissen ist oder gibt es die schlechte Vereinigung irgendwo zwischen dem Schalter und den Scheinwerfern.

Der Ersatz

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Schalten Sie den Stecker des Anschlusses vom Schalter der Rückscheinwerfer (aus ist vom Zeiger angegeben).
2. Schrauben Sie den alten Schalter aus.
3. Für die Prüfung des neuen Schalters vor der Anlage, prüfen Sie seine Arbeit, den Widerstandsmesser an seine Klemmen angeschlossen: bei gedrückt plunschere soll er den Strom durchführen; wenn plunscher entlassen wird, soll der Schalter den Strom nicht durchführen.
4. Stellen Sie den neuen Schalter auf die Stelle fest und sicher drehen Sie es.
5. Schalten Sie den Stecker des Anschlusses an.
6. Prüfen Sie die Arbeit des Schalters.