7.1.5. Die Abnahme und die Anlage der Getriebe

Die Abnahme

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Schalten Sie die Leitung der negativen Klemme des Akkumulators aus.

Die Warnung

Wenn der Stereoplattenspieler Ihres Autos das System der Kodierung hat, prüfen Sie, ob Sie den Kode der Aktivierung des Plattenspielers vor dem Abschalten des Akkumulators wissen.


2. Nehmen Sie den Luftfilter (ab siehe den Unterabschnitt 5.9).
3. Nehmen Sie den Behälter der kühlenden Flüssigkeit (ab siehe den Unterabschnitt 4.5).
4. Nehmen Sie den Zylinder des Antriebes der Ausschaltung der Kupplung und die hydraulischen Hörer (ab siehe den Unterabschnitt 8.2.3).
5. Schalten Sie die Stecker des Anschlusses vom Schalter der Rückscheinwerfer (ist vom Zeiger angegeben) (siehe den Unterabschnitt 7.1.4) und des Sensors der Geschwindigkeit aus.
6. Finden Sie den Punkt des Anschließens der Leitung der Masse über der Getriebe. Drehen Sie den Grubenbaubolzen los und schalten Sie die Leitung von der Getriebe aus.
7. Schalten Sie umschaltend trossiki von den Anschlusshebeln der Getriebe aus. Dazu nehmen Sie die Schecks und die Scheiben (ab sind von den Zeiger angegeben) (siehe den Unterabschnitt 7.1.2).
8. Befreien Sie die Klemmen, die die Leitungen zum Motoren oder den Getrieben festigen, und nehmen Sie die Leitungen beiseite.
9. Nehmen Sie den oberen Grubenbaubolzen des Starters ab.
10. Nehmen Sie zwei ober und einen vorder die Bolzen der Befestigung der Getriebe zum Motor ab. Bemerken Sie die Stellen des Anschließens der Leitungen der Masse oder der Träger damit man sie auf die Stelle später feststellen konnte.
11. Nehmen Sie die linke Stütze der Befestigung des Motors (die Zeichnung links) ab und drehen Sie den Grubenbaubolzen der linken Befestigung (die Zeichnung rechts) los.
12. Stellen Sie die Stütze unter den Motor (fest zwischen dem Heber und karterom den hölzernen Block gelegt) oder oben stoßen Sie die Haken des Aufzugs. Den Motor muss man die ganze Zeit unterstützen, bis die Getriebe vom Auto abgenommen sein wird.
13. Schwächen Sie den Zug der Muttern der Befestigung der Räder. Heben Sie das Auto und stellen Sie es auf den Stützen fest. Nehmen Sie die Räder ab.
14. Nehmen Sie grjasesaschtschitnyje die Bildschirme ab.
15. Ziehen Sie das Öl aus der Getriebe (cм zusammen. Der Unterabschnitt 2.5.2).
16. Schalten Sie die Halbachsen (cм aus. Der Unterabschnitt 8.3).
17. Nehmen Sie die Vordersektion des Ausblaserohres (cм ab. Der Unterabschnitt 5.13).
18. Schalten Sie die Vorderbefestigung des Motors aus.
19. Schalten Sie die hintere Befestigung des Motors aus.
20. Nehmen Sie den Querbalken der Befestigung ab.
21. Nehmen Sie den Starter (ab siehe den Unterabschnitt 3.3.14).
22. Auf den Modellen 1.6 L nehmen Sie das Paneel der Härte ab.
23. Auf den Modellen 1.3 L und 1.8 L drehen Sie die Bolzen los, die die hintere Platte des Motors oder das Paneel der Härte der fetten Schale zur Getriebe festigen.

24. Schalten Sie die linke Befestigung des Motors aus.
25. Stellen Sie den Heber unter die Getriebe fest (es wäre der Heber wünschenswert, der für dieses Ziel) speziell vorgesehen ist. Wenn Sie den gewöhnlichen Heber verwenden, vergessen Sie nicht, den hölzernen Block zwischen dem Heber und der Getriebe für den Schutz kartera aus der Legierung des Aluminiums zu legen. Damit die Getriebe auf dem Heber, obmotajte von ihren Ketten standfester stand.
26. Drehen Sie die übrigen Bolzen der Befestigung der Getriebe zum Motor los.
27. Noch einmal prüfen Sie, damit von der Getriebe alle Leitungen und die Schläuche ausgeschaltet waren.
28. Senken Sie die linke Seite des Motors (die Seite des Fahrers), und dann rollen Sie die Getriebe und den Heber kaum zur Seite weg., Nachdem die Eingangswelle aus schlizow die Kupplungen hinausgehen wird, senken Sie die Getriebe und nehmen Sie sie unter dem Auto ab. Bemühen Sie sich, die Getriebe horizontal zu halten.

Die Warnung

Drücken Sie auf das Pedal der Kupplung bei der Abnahme der Getriebe vom Auto nicht.


29. Nach der Abnahme der Getriebe kann man die Elemente der Kupplung (anschauen siehe den Unterabschnitt 8.2.1). Meistens, es ist empfehlenswert, die Elemente der Kupplung jedesmal bei der Abnahme der Getriebe zu ersetzen.

Die Anlage

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Wenn es notwendig ist, stellen Sie die Elemente der Kupplung auf die Stelle (fest siehe den Unterabschnitt 8.2.1).
2. Die Getriebe auf den Heber festgestellt, wie es bei der Abnahme wurde, heben Sie die Getriebe auf die geforderte Höhe und akkurat schieben Sie sie nach vorne so, dass die Eingangswelle in schlizy die Kupplungen eingegangen ist. Verwenden Sie die Kraft bei der Anlage der Getriebe nicht: wenn die Eingangswelle auf die Stelle nicht eingeht, prüfen Sie den Winkel der Neigung der Getriebe und / oder prowernite die Eingangswelle so, dass schlizy der Welle in schlizy die Kupplungen eingehen konnten.
3. Stellen Sie die Bolzen der Befestigung der Getriebe zum Motor fest. Ziehen Sie die Bolzen Und und In bis zum geforderten Moment des Zuges (fest siehe den Unterabschnitt 7.1.1).
4. Stellen Sie die Muttern und die Bolzen der Befestigung der Getriebe fest. Sicher drehen Sie sie.
5. Stellen Sie die Elemente der Aufhängung fest, die abgenommen oder ausgeschaltet waren. Ziehen Sie alle Bolzen und die Muttern bis zu den geforderten Momenten des Zuges (cм fest. Der Unterabschnitt 7.1.1 und den Unterabschnitt 3.1.1.1).
6. Entfernen Sie den Heber, der die Getrieben und den Motoren unterstützt.
7. Stellen Sie alle übrigen Elemente fest, die bei der Abnahme der Getriebe abgenommen waren.
8. Prüfen Sie, damit die Stecker des Anschlusses des Schalters der Rückscheinwerfer und des Sensors der Geschwindigkeit angeschaltet waren. Auch prüfen Sie, damit die Leitungen in die Grubenbauklemmen auf der Getriebe und / oder den Motor bestimmt waren.
9. Wenn das Öl aus der Getriebe zusammengezogen war, überfluten Sie es bis zum geforderten Niveau (cм. Der Unterabschnitt 2.5.2).
10. Senken Sie das Auto
11. Schalten Sie umschaltend trossiki die Getrieben (an siehe den Unterabschnitt 7.1.2).
12. Schalten Sie die Leitung der negativen Klemme des Akkumulators an. Fahren Sie auf dem Auto und prüfen Sie die Arbeit der Getriebe und die Dichtheit kartera.